Kopfbild
Seite per E-Mail versenden
Ihr Name:
E-Mail-Adresse des Empfängers:

Patienteninformation

 

Sollten Sie von der Klinik für Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin betreut und behandelt werden, so erwartet Sie ein motiviertes und hochqualifiziertes Team, das auf der Grundlage aktuellster medizinischer Kenntnisse arbeitet.

An dieser Stelle möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, sich über die Aufgabenfelder unserer Klinik zu informieren.

Wir hoffen, dass wir Sie zu Ihrer Zufriedenheit betreuen werden.

 

Anästhesie

Unsere Klinik führt ca. 16.000 geplante Narkosen aus allen Bereichen moderner Narkoseverfahren (Vollnarkosen/Teilnarkosen) durch.
Vor einer geplanten Operation muss ein Gespräch mit einem Narkosearzt stattfinden. Dafür kommen Sie in unsere Prämediaktionsambulanz. Sollte Ihnen der Gang in die Ambulanz nicht möglich sein, wird Sie ein Narkosearzt auf der Station aufsuchen. Vor dem Gespräch erhalten Sie einen Fragebogen zu Ihrem Gesundheitszustand, den Sie bitte möglichst ausgefüllt in die Ambulanz mitbringen. Einer unserer Narkoseärzte wird mit Ihnen alle offenen Fragen klären, das geeignete Narkoseverfahren für Sie wählen und den Ablauf mit Ihnen durchsprechen.

Nach der Operation werden Sie von der Intensivstation oder von unserem Aufwachraum weiterversorgt, bevor wir Sie schmerzfrei und mit stabilen Kreislaufverhältnissen auf die Station entlassen können.

Intensivmedizin

Die Aufgabe unserer Intensivstation besteht darin, Sie nach großen operativen Eingriffen zu betreuen. Wenn Sie sich von der Operation wieder erholt haben, werden Sie meist am nächsten Tag zur Weiterversorgung durch die operative Abteilung von der Intensivstation entlassen.

Wir behandeln und betreuen aber darüberhinaus auch schwerkranke Patienten bis zur Überwindung des lebensbedrohlichen Zustands.

Sollten Sie Angehöriger eines Patienten unserer Intensivstation sein, haben wir auf der folgenden Seite einige Informationen für Sie zusammengestellt. (mehr...)

Notfallmedizin

Im Auftrag des Landkreises Fulda stellt die Klinik für Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin die notärztliche Besetzung des ADAC-Rettungstransporthubschraubers Christoph 28 (RTH) sowie des DRK-Notarzteinsatzfahrzeugs (NEF) sicher.

Insgesamt werden die Notärzte der Klinik pro Jahr zu ca. 1.200 Einsätzen auf dem RTH und zu 2.000 Einsätzen mit dem NEF gerufen.

Weitere Infos über die Notfallmedizin am Klinikum Fulda werden demnächst unter dem Link Rettungszentrum zu finden sein.

Bildnachweis: Berufsverband Deutscher Anästhesisten

Schmerztherapie

Die Klinik für Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin führt bei allen Patienten nach geplanten Operationen, nach Notfalleingriffen und auf der Intensivstation die Akut-Schmerztherapie durch. Dabei können wir über das gesamte Spektrum der modernen Akut-Schmerztherapie verfügen und alle gängigen Nervenkatheterverfahren ultraschallgesteuert einsetzen. Zudem werden unsere speziell geschulten Mitarbeiter bei besonderen Fragestellungen von Kollegen anderer Fachabteilungen schmerzkonsiliarisch hinzugezogen.

Wir behandeln darüber hinaus Patienten mit chronischen Schmerzen in den stationären Räumlichkeiten des KLinikums Gersfeld, einem Tochterunternehmen der Klinikum Fulda gAG.

Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin

Sekretariat

Telefon:
(06 61) 84-60 41
Telefax:
(06 61) 84-60 43

E-Mail:
sek.anaesth​klinikum-fuldade

 
Schnell & direkt


Telefon Zentrale:
(06 61) 84-0

Telefon Notaufnahme:
(06 61) 84-61 45

Pacelliallee 4
36043 Fulda

Anfahrt

Babygalerie

Stadt Fulda

Stadt Fulda

Region Fulda

Region Fulda