Kopfbild
Seite per E-Mail versenden
Ihr Name:
E-Mail-Adresse des Empfängers:

Leistungen und Schwerpunkte

Leistungsspektrum

Wer wird in der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie behandelt?

Unsere Behandlung richtet sich an Menschen,

  • die körperliche Beschwerden zeigen, für die ihre Haus- und Fachärzte keine ausreichende Erklärung finden (Somatisierungsstörungen, anhaltende somatoforme Schmerzstörung, somatoforme Störungen)

  • die unter chronischen Schmerzen leiden (Schwerpunkt Schmerztherapie)

  • die unter übermäßigen Ängsten leiden (Angst- und Panikstörungen)

  • übermäßig viel oder übermäßig wenig Essen, bzw. Erbrechen induzieren (Anorexie, Bulimie, binge-eating-disorder)

  • denen es aufgrund ihrer Lebensumstände besonders schwer fällt, schwere organische Erkrankungen oder andere belastende Lebensereignisse zu verarbeiten (Anpassungsstörungen, Depressionen, Posttraumatische Belastungsstörungen)

  • die unter körperlichen Erkrankungen leiden, die nach heutigen Erkenntnissen in besonderem Maße von psychosozialen Faktoren beeinflusst werden

Wie muss ich mir eine solche Behandlung vorstellen?

Die Klinik für Psychosomatische Medizin arbeitet nach einem tiefenpsychologischen Konzept. Im Rahmen eines multimodalen, integrativen Behandlungsplanes kommen jedoch auch andere Verfahren wie z.B. Verhaltenstherapie, Kunst- und Körpertherapie zur Anwendung. Entspannungsverfahren und Sport runden das Behandlungsangebot ab.

Der zentrale Baustein der Behandlung ist das psychotherapeutische Gespräch. Hier geht es darum, mit dem Patienten zusammen die Ursachen für seine schwierige Situation herauszufinden und – mindestens genauso wichtig – nach Lösungsmöglichkeiten zu suchen.

Weiterer wichtiger Bestandteil der Therapie sind die Gruppengespräche. Dort kann man sich mit anderen Betroffenen austauschen und von ihrer Erfahrung und Rückmeldung profitieren.

In verhaltenstherapeutisch orientierten Gruppen lernt man den Umgang mit Symptomen. Was kann ich tun, wenn ich von übermäßigen Ängsten überflutet werde? Was kann ich tun, damit die Schmerzen etwas erträglicher werden? Wie kann ich schwierige Situationen mit meinen Mitmenschen kompetent meistern?

In der wöchentlichen Informationsgruppe werden neue wissenschaftlich fundierte Konzepte über psychosomatische Erkrankunen vorgestellt.

In der Kunsttherapie beleben sich kreative Fähigkeiten und tragen so zur Heilung bei.

In der Körpertherapie können Möglichkeiten entdeckt werden, aktiv Spannungszuständen und Schmerzen zu begegnen.

Ärztliche Visiten und die intensive Kooperation mit allen anderen Kliniken des Klinikum Fulda sorgen dafür, dass auch die körperlichen Aspekte und Beschwerden angemessen berücksichtigt und nach neuestem Standard therapiert werden.

Qualifizierte Pflegekräfte stehen Ihnen als Ansprechpartner im Stationsalltag zur Verfügung.

 

 

Psychosomatik

Sekretariat

Telefon:
(06 61) 84-65 91

Telefax:
(06 61) 84-65 92

E-Mail:
psychosomatik​klinikum-fuldade

 
Schnell & direkt


Telefon Zentrale:
(06 61) 84-0

Telefon Notaufnahme:
(06 61) 84-61 45

Pacelliallee 4
36043 Fulda

Anfahrt

Babygalerie

Stadt Fulda

Stadt Fulda

Region Fulda

Region Fulda