Kopfbild
Seite per E-Mail versenden
Ihr Name:
E-Mail-Adresse des Empfängers:

Palliativmedizin

Bei Patienten in der Endphase der Tumorerkrankung ist eine Heilung nicht mehr möglich. 

Die Behandlung besteht dann in der Symptomkontrolle (symptomorientierte Behandlung) mit dem Ziel der Verbesserung der Lebensqualität der PatientInnen und deren Angehörigen.

Entsprechend der Definition der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin e.V. (http://www.dgpalliativmedizin.de)

  • widmet sich die Palliativmedizin der Behandlung und Begleitung von Patientinnen und Patienten mit einer nicht heilbaren, progredienten und weit fortgeschrittenen Erkrankung mit begrenzter Lebenserwartung
  • bejaht das Leben und sieht das Sterben als einen natürlichen Prozess an. Sie lehnt Sterbehilfe in jeder Form ab
  • arbeitet multiprofessionell und basiert auf die Kooperation der Ärztinnen und Ärzte verschiedener Disziplinen und anderer Berufsgruppen, die mit der ambulanten und stationären Betreuung unheilbarer Kranker befasst sind.

 

Die Tumorklinik befürwortet und setzt das Konzept der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin e.V. um.

Onkologisches Zentrum am Klinikum Fulda

Leitung:
Prof. Dr. Heinz-Gert Höffkes

Telefon:
(06 61) 84-54 81
Telefax:
(06 61) 84-54 82

E-Mail:

info​onkologisches-zentrum-fuldade

 

 

 
Schnell & direkt


Telefon Zentrale:
(06 61) 84-0

Telefon Notaufnahme:
(06 61) 84-61 45

Pacelliallee 4
36043 Fulda

Anfahrt

Babygalerie

Stadt Fulda

Stadt Fulda

Region Fulda

Region Fulda