Kopfbild
Seite per E-Mail versenden
Ihr Name:
E-Mail-Adresse des Empfängers:

Behandlungsmethoden

  • Medikamentöse Schmerztherapie
  • Psychotherapeutische Schmerztherapie
  • Interventionelle Verfahren:
    • Plexusanästhesie
    • Rückenmarksnahe Anästhesie
    • Therapeutische Lokalanästhesie
    • Symphatikusblockaden
    • Implantation von Pumpensystemen
    • CT-gesteuerte Blockaden/Infiltrationen
  • Physiotherapie und Manualtherapie
  • TENS
  • Physikalische Medizin
  • Medikamentenentzug

Krankheitsbilder

  • Rückenschmerzen
  • Gelenk- und Muskelschmerzen
  • Rheuma und Fibromyalgie
  • Kopf- und Gesichtsschmerzen 
  • Schmerzen bei psychischer Beeinträchtigung
  • Neuropathische Schmerzen 
  • Tumorschmerzen
  • Schmerzen bei Durchblutungsstörungen
  • Schmerzen bei Medikamentenmissbrauch
  • postoperative Schmerzen
  • traumatisch bedingte Schmerzen

 

 

Chronische Schmerzkrankheit und multimodale Schmerztherapie

Patienten mit chronischen, bis dato nur unzureichend beeinflussbaren Schmerzen, können stationär in den anästhesiologisch-psychosomatisch geführten Teil des interdisziplinären Schmerzzentrums aufgenommen werden. Hier wird unter besonderer Berücksichtigung psychosozialer Belastungsfaktoren ein multimodales Therapiekonzept zur Behandlung chronischer Schmerzen angeboten.Ziel ist es, allen Aspekten, die ein Leben mit chronischen Schmerzen mit sich bringt, Rechnung zu tragen. Zum Behandlungskonzept gehören daher Interdisziplinäre Visiten mit einem Facharzt für Anästhesiologie, einem Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, einer Körpertherapeutin und einer Pflegekraft. So kann ein auf die Situation des individuellen Patienten abgestimmter Behandlungsplan entwickelt werden. Weiterer Baustein der multimodalen Schmerztherapie ist ein Patientenseminar zur Vermittlung von Informationen über Schmerzphysiologie, die Entstehung chronischer Schmerzen und Faktoren, die eine Chronifizierung begünstigen. Zusätzlich gehören eine intensive körpertherapeutische Arbeit, Bewegungsmeditation, Rückenschule, das Erlernen eines Entspannungsverfahrens, tägliche Bewegung und psychotherapeutische Einzelgespräche zum Behandlungsprogramm. 

Vor der Aufnahme findet ein ärztliches Vorgespräch statt, in dem die Behandlungsindikation geprüft wird und der Patient über das Konzept informiert wird. Einen Termin zum Vorgespräch erhalten Sie unter folgender Telefonnummer: (0661) 84 65 93.

Schmerzzentrum

Dr. med. R. Meissel, DESA
Leiter Interdisziplinäres Schmerzzentrum

Telefon: 
(06 61) 84-65 93

E-Mail: 
rainer.meissel​klinikum-fuldade

 
Schnell & direkt


Telefon Zentrale:
(06 61) 84-0

Telefon Notaufnahme:
(06 61) 84-61 45

Pacelliallee 4
36043 Fulda

Anfahrt

Babygalerie

Stadt Fulda

Stadt Fulda

Region Fulda

Region Fulda