Klinikum Fulda

04.02.2017: Klinikum Fulda beim Osthessischen Gesundheitstag: „Wir haben richtig viel zu bieten“

26.01.2017

Das Klinikum Fulda – das Krankenhaus der Spitzenmedizin in Osthessen – ist beim Osthessischen Gesundheitstag mit einem attraktiven Programm und zahlreichen Aktionen wirklich gut vertreten. Am 4. Februar 2017, von 10.00 bis 18.00 Uhr im Esperanto, stellen sich die Experten verschiedener Fachdisziplinen Ihren Fragen und bieten am Stand des Klinikums (Stand 41) ganztägige  Aktionen, Beratung und Informationen aus erster Hand rund um das Thema Gesundheit.

„Wir laden sie herzlich ein, unseren Stand zu besuchen. Wir freuen uns auf den Gesundheitstag und auf die Fortsetzung der  guten Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten der Region“, so Priv.-Doz. Dr. Thomas Menzel, Sprecher des Vorstandes des Klinikums.

Das zertifizierte Adipositaszentrum informiert über operative und nicht-operative Behandlungsmöglichkeiten bei krankhaftem Übergewicht und Diabetes mellitus Typ 2. Die Experten geben einen Einblick in die Möglichkeiten der plastischen rekonstruktiven Chirurgie. Das Team des Herz-Thorax-Zentrums bietet Informationen rund um Herz-, Lungen- und Gefäßerkrankungen. Gezeigt werden minimal-invasives Operieren am Modell, Herzschrittmacher sowie Herzklappen- und Stent-Modelle. Es werden  Einblicke in die Elektrophysiologie (Herzrhythmus) geboten und das Anwenden von Inhalierhilfen dargestellt. Das Kopf- und Schädelbasis-Zentrum zeigt mittels Ultraschall die Messung der Hirndurchblutung. Die Experten demonstrieren die navigierte Wirbelsäulen-  und Schädelchirurgie mit praktischen Übungen, zeigen OP-Videos, Mikroskop, Endoskop und vieles mehr. Die Ärzte des zertifizierten EndoprothetikZentrums informieren über die Arthrose des Knie- und Hüftgelenkes, stellen verschiedene künstliche Hüft- und Kniegelenke vor und präsentieren die Möglichkeiten der modernen Endoprothetik. Die Experten der Frauenklinik stehen von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr für individuelle Fragen zur Verfügung. Die Besucher haben ebenso ganztägig die Möglichkeit, sich neben einer Blutdruckmessung und der Blutzucker- sowie Cholesterinmessung auch den Body-Maß-Index bestimmen zu lassen. Zudem stellt sich das Medizinische Versorgungszentrum Osthessen mit seinem umfangreichen Leistungsspektrum vor. 

 

Vorträge

Neben den Aktionen am Messestand bieten Experten des Klinikums Vorträge zu verschiedenen Themen an: Um 10.00 Uhr sprechen Priv.-Doz. Dr. Thomas Hawighorst (Direktor der Frauenklinik) und Prof. Dr. Heinz-Gerd Höffkes (Direktor der Tumorklinik)  im Saal 2 über das Thema „Wie Übergewicht und familiäre Genveränderungen das Risiko für Brustkrebs erhöhen“. Prof. Dr. Peter Kern (Direktor der Medizinischen Klinik IV, Rheumatologie, Immunologie, Osteologie) präsentiert um 13.45 Uhr im Saal 2 das Thema „Rheuma erkennen und schnell handeln. Vorstellung des Rheumanetz Osthessen“. Der Leiter der Abteilung Elektrophysiologie der Medizinischen Klinik I (Kardiologie) am Herz-Thorax-Zentrum, Dr. Joachim Krug, stellt um 14.30 Uhr „Moderne Verfahren zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen“ im Saal 1 vor. Der „Behandlung des krankhaften Übergewichtes: Was gibt es Neues?“ widmen sich der Leiter des Adipositaszentrums der Klinik für Allgemeine- und Viszeralchirurgie, Dr. Michael Frenken, und der Direktor der Apotheke, des Patienten-Beratungs-Zentrums sowie des Ernährungszentrums, Prof. Dr. Roland Radziwill, um 16.45 Uhr im Saal 2. Ebenfalls um 16.45 Uhr stellt sich Prof. Dr. Horst Jürgen Feldmann im Saal 1 der Frage „Quo vadis Radioonkologie 2020 am Klinikum Fulda“.

Zur Übersicht aller Vorträge gelangen Sie HIER.

 

Themen im Überblick