Kopfbild
Seite per E-Mail versenden
Ihr Name:
E-Mail-Adresse des Empfängers:

„Expertenkurs Klinische Notfallmedizin“ am Klinikum Fulda erfolgreich gestartet

27.01.2017

„Es ist ein historischer Moment an historischem Ort.“ Dr. Petra Zahn, die Direktorin der Zentralen Notaufnahme des Klinikums Fulda ist sichtlich stolz, als sie das ausgebuchte erste Modul eines 80-stündigen Seminares für Chef- und Oberärzte in der Notfallmedizin eröffnet. Genau in dem Raum, in dem gut zehn Jahre zuvor in einem Arbeitstreffen Leiter von Notaufnahmen die "Reform" der innerklinischen Notaufnahmen im gesamten deutschsprachigen Raum startete.  

„Während in den vergangenen zehn Jahren große Erfolge im Bereich der Organisationsstruktur zu verzeichnen sind, stellen wir nun mehr und mehr fest, dass gute Medizin in der Notaufnahme mehr ist, als den Weg von einem Spezialisten zum nächsten gut zu planen“, sagt Dr. Thomas Plappert, Oberarzt der ZNA am Klinikum Fulda. „Die wenigsten Patienten kommen mit einer fertigen Diagnose in die Notaufnahme – die Ärzte hier brauchen daher ein umfassendes, die traditionellen Fachgebiete überschreitendes Fachwissen und Erfahrung.“ Das Europäische Curriculum für Notfallmedizin fasst dieses Wissen zusammen.

Erstmalig wird nun in einem modularen Kurs dieses Wissen für erfahrene Notfallmediziner strukturiert gelehrt. „Wir konnten Referenten gewinnen, die an der Gestaltung und Fortentwicklung dieses Curriculums beteiligt sind und Autoren der führenden Standardwerke“. Und so war der Konferenzraum bis auf den letzten Platz besetzt und 25 Ärzte in verantwortlichen Positionen aus Kliniken in Deutschland und Österreich diskutierten und lernten gemeinsam.

Die Themenblöcke umfassten  „Kernstück“ der klinischen Notfallmedizin: Grundlagen der  Organisation der Notfallversorgung, der Abteilungsorganisation, der Gestaltung der wichtigsten Schnittstellen, des Projekt- und Changemanagement und medizinisch die Abklärung von so wichtigen Leitsymptomen wie „Akuter Brustschmerz“, „Akute Atemnot“, „Herzstolpern“, „Ohnmacht“, die mit die häufigsten Gründe für eine Konsultation der Notaufnahme darstellen. Dazu kamen Praxisworkshops zu kardiovaskulären Notfalltechniken. Abgerundet wurden die Tage mit einem Rundgang durch die Zentrale Notaufnahme des Klinikums mit einer Demonstration der Abläufe und des neu eingeführten EDV-Systems.

„Es ist beeindruckend, die Leistungsfähigkeit der hiesigen Notaufnahme zu sehen“ sagte ein Chefarzt aus Berlin und ein Kollege aus Norddeutschland ergänzte: „Und ohne Frage besonders beeindruckend ist das Lächeln und die Freundlichkeit des Teams trotz des hohen Drucks“.  Damit ist das Klinikum Fulda ein optimaler Ort für einen solchen Kurs. Und die Nachfrage ist ungebrochen: Noch bevor im Februar das zweite von vier Modulen startet, sind die ersten Buchungen für die Wiederholung des Kurses ab Herbst eingegangen.

„Ein solch kompakter Kurs, der die Grundlagen und Strukturen unseres Faches vermittelt, ist fachlich und organisatorisch eine große Herausforderung. Mit den Erfahrungen des äußerst erfolgreichen und hervorragend evaluierten Auftaktes werden wir nun in die Vorbereitung der weiteren Module starten. Und die medizinischen, pflegerischen und organisatorischen Aspekte einer modernen klinischen Notfallmedizin vermitteln, die konsequent den Patienten in den Mittelpunkt stellt.“

Schnell & direkt


Telefon Zentrale:
(06 61) 84-0

Telefon Notaufnahme:
(06 61) 84-61 45

Pacelliallee 4
36043 Fulda

Anfahrt

Babygalerie

Stadt Fulda

Stadt Fulda

Region Fulda

Region Fulda