Telefon der Zentrale

(0661) 84 - 0

Telefon der Notaufnahme

(0661) 84 - 6145

Pacelliallee 4, 36043 Fulda
Anfahrt planen

Evangelische Klinikseelsorge

Jesus sagt:

„Ich bin ein Fremder gewesen, und ihr habt mich aufgenommen. Ich bin nackt gewesen, und ihr habt mich gekleidet. Ich bin krank gewesen, und ihr habt mich besucht.“

(Matthäus 25, 35-36)
Christus selbst hat uns den Auftrag gegeben, Kranke zu besuchen, Schwache zu stärken, Einsamen zur Seite zu stehen, für Andere und mit ihnen zu beten. Als Pfarrerinnen sagen wir die Botschaft von der Liebe Gottes weiter und sind für Sie da. Das ist unser Auftrag und unser Amt in der Seelsorge.

Trost und festen Halt brauchen Patientinnen und Patienten, deren Angehörigen und Mitarbeitende in diesem Haus. Wir wünschen Ihnen allen die Erfahrung, dass Gott Sie auf Ihrem Weg weggleitet.

 

Kontakt

Pfarrer/-innen

In der Evangelischen Klinikseelsorge in Fulda arbeiten hauptamtlich:

Pfarrerin Anke Haendler-Kläsener

Pfarrerin Sonja Panhoff

Pfarrerin Ulrike Röder

Pfarrerin Annett Schulte

Pfarrerin Martina Walter

 Erreichbar sind wir unter folgender Telefon-Nummer: (0661) 84-6612

Tag und Nacht

Eine Notrufbereitschaft für Seelsorge besteht rund um die Uhr und wird im Bedarfsfall  und auf Anfrage über die jeweilige Krankenstation zur Rufzentrale geleitet, die daraufhin den Telefonanruf an die Diensthabenden auslöst.

Die Kapelle

Das Klinikum bietet einen von beiden christlichen Konfessionen zu nutzenden Gottesdienstraum. Er befindet sich im Untergeschoss des Gebäudes, gleich gegenüber dem Fahrstuhl.

In dieser Kapelle werden die Gottesdienste gefeiert. Dieser Raum ist immer zugänglich. Hier ist der Ort des Gebets, der Stille und der inneren Sammlung. Er kann von jedermann so genutzt werden: sowohl zur Ehre und Anbetung Gottes wie auch zur Hilfe für Patienten, Mitarbeitende und Besucher.

Auf dem Altar liegt die Bibel – Gottes Wort in getreuer Sprachübersetzung des hebräischen Alten Testaments und des griechischen Neuen Testaments ins Deutsche. Jeder kann es lesen.

Bibeln bzw. Neue Testamente und andere christliche Schriften zum Mitnehmen liegen im Eingang der Kapelle.

Zum ständigen Gebrauch stehen in der Kapelle die Gesangbücher (im Eingangsbereich links).

Sie enthalten neben vielen Liedern auch Gebete und Texte, die sowohl angefochtenen oder gar verzweifelten wie aber auch überglücklichen Gemütern helfen können, ihre Situation und ihre Gefühle vor Gott zu bringen.

In der Kapelle liegt darüber hinaus ein Buch aus, in das jede und jeder nach Bedarf aufschreiben kann, was sie oder ihn bewegt und was im Gebet vor Gott gebracht werden soll.

Gottesdienste / Heiliges Abendmahl

Evangelische Gottesdienste werden an jedem Mittwoch um 18.30 Uhr für Patienten und Besucher mit Heiligem Abendmahl gefeiert. Im Anschluss ist Gelegenheit zum Empfang des Heiligen Abendmahls auf der Krankenstation am Bett. Die Anmeldung dazu wird von den Pflegekräften entgegengenommen und von den Pfarrern ausgerichtet.

Alle Gottesdienste werden über den Monitor in die Krankenzimmer in Wort und Bild übertragen.

Heilige Taufe

Die Möglichkeit zum Sakrament der Taufe im Klinikum ist nach Bedarf und auf Wunsch gegeben. Anmeldungen dazu können direkt oder über die Krankenstationen an die Pfarrer/innen der Klinikseelsorge gerichtet werden.

Trauer und Abschied

Bei Todesfällen von Patienten sind die Pfarrer/-innen selbstverständlich bereit, mit den Angehörigen einen würdigen und geistlichen Abschied von den Verstorbenen zu begehen und die Trauernden in dieser schwierigen Situation nicht allein zu lassen. Die entsprechenden Termine und Uhrzeiten können zwischen Pfarrer/-in und Trauernden individuell verabredet werden. Bei der Herstellung des Kontakts sind die Mitarbeiter des Klinikums sicher behilflich.

Gebete

Am Morgen:

Lieber himmlischer Vater, ein neuer Tag beginnt.

Gib mir neue Kraft und Geduld.

Tröste mich durch dein Wort.

Erquicke mich in meiner Schwäche.

Sei du bei mir, wenn Schmerzen kommen und ich mutlos werde.

Lass mich den Tag bestehen und dankbar annehmen, was Menschen mir Gutes erweisen.

Du bist mein Vater, dir vertraue ich mich an.

Ich danke dir, dass der Name deines Sohnes Jesus über meinem Leben genannt ist.

Amen.

 

Am Abend:

Lieber Vater im Himmel, du hast mir heute geholfen zu tragen, was schwer für mich war.

Ich danke dir dafür.

Bleibe auch in der kommenden Nacht bei mir.

Behüte mich vor Angst und Qual,

lindere meine Schmerzen, schenke mir Schlaf.

Bewahre mich vor schweren Träumen.

Gib mir gute Gedanken, wenn ich keine Ruhe finde.

Behüte die Meinen, die sich um mich sorgen.

Sei um Jesu willen gnädig mit uns allen und gib uns deinen Frieden.

Amen.

 

Gebet mit Kindern für ein krankes Kind

Lieber Gott, … ist krank.

Wir bitten dich: Lass … wieder gesund werden, damit er/sie wieder mit den anderen Kindern spielen und mit uns fröhlich sein kann. Wenn die Krankheit länger dauert, gib uns Geduld, dass wir warten können.

Schenk uns gute Einfälle, wie wir … eine Freude machen können.

Hilf uns und allen Kranken.

Amen.

 

Segen

I.

Es segne dich Gott, der Vater, der dich nach seinem Bild geschaffen hat.

Es segne dich Gott, der Sohn, der dich durch sein Leiden und Sterben erlöst hat.

Es segne dich Gott, der Heilige Geist, der dich zum Leben gerufen und geheiligt hat.

Amen.

II.

Es segne und behüte euch Gott, der Allmächtige und Barmherzige,

Vater, Sohn und Heiliger Geist.

Amen.

Bleiben Sie mit uns in Kontakt - Ihre Fragen und Anregungen sind uns wichtig!

Jetzt Kontakt aufnehmen →