Telefon der Zentrale

(0661) 84 - 0

Telefon der Notaufnahme

(0661) 84 - 6145

Pacelliallee 4, 36043 Fulda
Anfahrt planen

MTA-Schule

Staatlich anerkannte Schule für technische Assistenten in der Medizin

Medizinisch-technische Laboratoriums Assistentinnen / Assistenten (MTLA)
Medizinisch-technische Radiologie Assistentinnen /Assistenten (MTRA)

BildungsZentrum Klinikum Fulda gAG

MTA – Schule

Schulleitung: Axel Müller
Stellv. Schulleitung: Claudia Kümmel

Dingelstedtstraße 10
36043 Fulda

Telefon: (0661) 84-6701
Telefax: (0661) 84-6702

E-Mail:
mtaschule@klinikum-fulda.de

Gegründet wurde die MTA-Schule in Fulda im Jahr 1980. Zwischen den medizinisch-technischen Geräten von 1980 und heute liegen „teilweise Welten“ – unverändert geblieben ist jedoch die Bedeutung des Berufs der Medizinisch-Technischen Assistenten!
„Ohne Diagnostik – keine Therapie“ ist ein Slogan des deutschen Verbandes technischer Assistenten in der Medizin und besagt, dass dies nur durch den qualifizierten Beruf der/des MTA durchführbar ist.

Perspektive am Arbeitsmarkt

MTA im Röntgen und Labor sind Zurzeit bundesweit gefragt. Im Bildungszentrum treffen fast täglich Stellenanzeigen aus ganz Deutschland ein.

Nicht nur in der Pflege herrscht Personalknappheit auch die MTA  Berufe werden immer mehr benötigt. Wer sich für die Ausbildung zum MTA entscheidet hat eine sehr gute Zukunftsperspektive.

Nach der Ausbildung stehen vielfältige Tätigkeitsfelder offen und weitere Qualifizierungsmaßnahmen bieten sich an. Neben der Tätigkeit in Kliniken, radiologischen Praxen oder niedergelassenen Laboren, führt manche der Weg in die klinische Forschung, an Universitäten oder in die Industrie. Die Spezialisierung auf Fachgebiete wie Molekularbiologie, Pathologie oder spezielle Röntgentechnologie (CT/MRT) und v. m. bietet sich an. Ausgebildete MTA sind gefragte Mitarbeiter im Qualitätsmanagement und Lehre. Bei einem anschließenden Studium zur Medizin oder zum Gesundheitsmanagement können vielfältige Aspekte aus der Ausbildung mitgenommen werden.

Einen kleinen Einblick in die Ausbildung sehen Sie hier.

Ausbildungsvergütung

Seit dem 01.01.2019 erhalten MTA Schüler eine Ausbildungsvergütung.

Diese beträgt:

  1. Ausbildungsjahr: 965,24€ ( ab 01.03.2019: 1015,24€)
  2. Ausbildungsjahr: 1025,30€ ( ab 01.03.2019: 1075,30€)
  3. Ausbildungsjahr: 1122,03€ ( ab 01.03.2019: 1172,03€)

Ausbildungsziel MTLA

Die Ausbildung zur /zum MTLA dauert 3 Jahre, wir unterteilen diese in 6 Semester. Laut MTA-Gesetz und der Ausbildungsprüfungsverordnung werden 3170 theoretischer und praktischer Unterricht sowie 1230 Stunden in der praktischen Ausbildung angeboten. Nach erfolgreichem Staatsexamen erhalten Sie die Erlaubnis unter Anwendung geeigneter Verfahren labordiagnostische Untersuchungen

  • in der Klinischen Chemie,
  • der Hämatologie,
  • der Immunologie,
  • der Mikrobiologie sowie
  • der Histologie und Zytologie

Ausbildungsziel MTRA

Die Ausbildung zur /zum MTRA dauert ebenfalls 3 Jahre, wir unterteilen diese in 6 Semester. Laut MTA-Gesetz und der Ausbildungsprüfungsverordnung werden 2800 theoretischer und praktischer Unterricht sowie 1600 Stunden in der praktischen Ausbildung angeboten. Nach erfolgreichem Staatsexamen erhalten Sie die Erlaubnis

  • in der Radiologischen Diagnostik und anderen bildgebenden Verfahren die erforderlichen Untersuchungsgänge durchzuführen
  • sowie bei der Erkennung und Behandlung von Krankheiten in der Strahlentherapie und Nuklearmedizin mitzuwirken.
  • Weiterhin ist der Strahlenschutz und die Dosimetrie ein wichtiger Bereich der Radiologie

Unsere Lehrkräfte und die Dozenten aus dem Klinikum fördern unsere Schülerinnen/Schüler durch ein fundiertes Fachwissen und das Stärken der notwendigen Sozialkompetenzen auf dem Weg zum Examen. Wir bemühen uns alle Teilnehmer in dieser schulischen wie auch praktischen Ausbildung erfolgreich zu unterstützen

Ausbildungsvoraussetzung

Sie haben…

  • Abitur
  • Fachholschulreife bevorzugt im Gesundheitswesen
  • Mittlerer Bildungsabschluss
  • Gesundheitliche Eignung

Ausbildungsbeginn

Ausbildungsbeginn ist am  01.09.

Ausbildungsort

Der theoretische Unterricht findet in der Dingelstedtstr. im BilungsZentrum statt. Die praktischen Fähigkeiten erlernen Sie in den großzügigen lichtdurchflutenden Räumen in der Carl-Schurz-Str. Die praktische Ausbildung findet überwiegend in den Instituten der Klinikum Fulda gAG statt. Kooperationspartner in Bad Hersfeld, Kassel, Frankfurt, Büdingen sowie das Gesundheitszentrum Wetterau freuen sich über unsere Auszubildenden, wenn diese im 4. + 5. Semester eingesetzt werden können.

Ausbildungszeiten

Der Unterricht findet von Montag bis Freitag von 08.00 Uhr bis 15.15 Uhr (täglich 8 Unterrichtseinheiten) statt.

Ausbildungsgebühren

  • Bei Abschluss des Ausbildungsvertrages ist eine Anmeldegebühr in Höhe von 100,00€ zu entrichten.
  • Zu Beginn der Ausbildung ist ein einmaliger Sachkostenbetrag in Höhe von 250,00€ fällig.
  • Lehrbücher werden nicht erstattet!
  • Arbeitsschutzkleidung wird vom Klinikum gestellt.

Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Schulzeugnisse/ weitere vorhandene Zeugnisse
  • Nachweise über Praktika

Bitte reichen Sie Ihre Unterlagen nur in Kopie und ohne Bewerbungsmappen ein. Gerne können Sie sich per E-Mail (mtaschule@klinikum-fulda.de) bewerben.

Haben Sie noch Fragen?

Gerne können Sie sich im Bildungszentrum über die Ausbildung und die Zugangsvoraussetzungen Informieren.

 

Bleiben Sie mit uns in Kontakt - Ihre Fragen und Anregungen sind uns wichtig!

Jetzt Kontakt aufnehmen →