Telefon der Zentrale

(0661) 84 - 0

Telefon der Notaufnahme

(0661) 84 - 6145

Pacelliallee 4, 36043 Fulda
Anfahrt planen

Pulssynchroner Tinnitus

Ein pulssynchroner Tinnitus ist ein rhythmisches Ohrgeräusch, welches der Patient gleichzeitig zum eigenen Puls wahrnimmt. Durch bestimmte Erkrankungen kommt es zu einem turbulenten Blutfluss. Durch Fortleitung der entstehenden Strömungsgeräusche in Richtung Innenohr werden die Geräusche für den betroffenen Patienten in Form eines pulssynchronen Tinnitus hörbar. Im Folgenden sind einige Erkrankungen die ein pulssynchrones Ohrgeräusch verursachen können genannt:

Fisteln (krankhafte Verbindungen zwischen zwei Blutgefäßen oder zwischen einem Blutgefäß und einer anderen anatomischen Struktur), Aneurysmen (Blutgefäßaussackungen), Fehlbildungen von Blutgefäßen und gut durchblutete Tumoren.

Klinische und bildgebende Untersuchungsverfahren können die Ursache für einen pulssynchronen Tinnitus weiter einengen. Dazu zählen Computer- und Kernspintomografie, Dopplersonografie (Ultraschalluntersuchung der Hals- und Kopfarterien), sowie Röntgenuntersuchung der Hals- und Kopfarterien mit Kontrastmittel.

Im Folgenden finden Sie ein Schreiben für die Beurteilung durch Ihren HNO-Arzt. Bitte senden Sie uns nach der Untersuchung durch den HNO-Arzt seine Einschätzung für die erste Kontaktaufnahme zu.

Wenn Sie selbst an diesem Krankheitsbild leiden, beraten wir Sie gerne in unserer Sprechstunde für Pulssynchronen Tinnitus und werden ggf. o. g. Untersuchungen durchführen.

Nach Erhalt werden wir Sie über das weitere Vorgehen informieren.

Bleiben Sie mit uns in Kontakt - Ihre Fragen und Anregungen sind uns wichtig!

Jetzt Kontakt aufnehmen →