Telefon der Zentrale

(0661) 84 - 0

Telefon der Notaufnahme

(0661) 84 - 6145

Pacelliallee 4, 36043 Fulda
Anfahrt planen

Zentrale Notaufnahme

Zentrale Notaufnahme

Das Klinikum Fulda ist als Campus Fulda der Philipps-Universität Marburg das Zentrum der Maximalversorgung in Osthessen. Notfallpatienten aller Fachrichtungen können hier 24 Stunden am Tag an 365 Tagen im Jahr unmittelbar behandelt werden. Dabei spielt der Faktor Zeit vor allem bei Verletzungen, bei Erkrankungen des Herzens und des Gehirns eine wesentliche Rolle. Nach dem Auftreten erster Symptome bzw. unmittelbar nach dem Unfallereignis muss bis zur Aufnahme als auch nach Eintreffen in die Klinik, das Zeitintervall bis zur definitiven Therapie so kurz wie möglich sein.

Die Zentrale Notaufnahme des Klinikums Fulda ist eines der führenden notfallmedizinischen Zentren in Deutschland und eine der größten Notaufnahmen in Hessen. Ihr obliegt die ärztliche Leitung eines Notarztstandortes. In wissenschaftlichen Fachgesellschaften und Arbeitskreisen, in Projekten zur Aus- und Fortbildung und in Büchern und Zeitschriften stellen Mitarbeiter ihre Expertise bundes- und europaweit in der Weiterbildung für Ärzte, Pflegekräfte und Rettungsfachpersonal zur Verfügung.

Das Aufgaben- und Leistungsspektrum der Zentralen Notaufnahme besteht in der initialen Beurteilung der Erkrankungs- bzw. Verletzungsschwere und Einschätzung der Vitalfunktionen (Atmung, Kreislauffunktion, Bewusstseinslage) sowie der Organisation und Einleitung der Erstmaßnahmen, der Durchführung spezifischer Diagnostik und Beginn der entsprechenden Therapie mit anschließender Zuordnung der Patienten in eine innerklinische Fachabteilung bzw. der Durchführung der medizinischen Diagnostik und therapeutischen Maßnahmen bei ambulanten Patienten.

Um dieses Ziel zu erreichen, arbeitet in der Zentralen Notaufnahme ein Team aus erfahrenen Ärzten aller Fachrichtungen des Klinikums sowie ein qualifiziertes Pflegeteam eng mit den Ärzten der weiterbehandelnden Kliniken zusammen.

Dabei steht der Patient im Mittelpunkt unserer Bemühungen!

Im Notfall - In dringenden Fällen nehmen Sie bitte Kontakt auf:

(06 61) 84 - 61 45 Zentrale Notaufnahme
116 117 Ärztlicher Notdienst

Wichtige Kontakte

Telefon: (06 61) 84 - 61 50
Telefax: -
E-Mail:
-

Ansprechpartner/in: Frau Julia Mengel, Frau Nadine Böhm

Telefon: (06 61) 84 - 61 43
Telefax: (06 61) 84 - 61 69

Telefon: (06 61) 84 - 68 30
Telefax: -
E-Mail:
-

Downloads

Derzeit sind keine Downloads verfügbar.

Das Team: Zentrale Notaufnahme

Wir möchten Ihnen unser Team vorstellen und Ihnen einen persönlichen Eindruck der Fachärzte des Instituts verschaffen. Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen sind für uns selbstverständlich, genauso wie die Spezialisierung der Fachärzte auf einzelne Bereiche. Durch die gebündelten Kompetenzen in unserer Klinik können wir eine Vielzahl an Erkrankungen behandeln und modernste Behandlungsmethoden für unsere Patienten anbieten.

Frau Dr. med. Petra Zahn, MBA

Klinikdirektorin
  • Fachärztin für Anästhesie
  • Intensivmedizin
  • Notfallmedizin
  • Sportmedizin
  • Akupunktur
  • Ärztliches Qualitätsmanagement

Telefon:(06 61) 84-61 43

E-Mailpetra.zahn@klinikum-fulda.de

Frau Yvonne Glenz

Leitende Oberärztin
  • Fachärztin für Chirurgie
  • Notfallmedizin

Telefon:(0661) 84-6145

E-Mailyvonne.glenz@klinikum-fulda.de

Herr Dittmar Happel

ZNA Manager
  • Fachkrankenpfleger Funktionsdienste

Telefon:(06 61) 84 - 68 30

E-Mailhappel.nfa@klinikum-fulda.de

Zur Übersicht des Teams →

Leistungen und Schwerpunkte

Die Zentrale Notaufnahme ist als Teil des überregionalen Traumazentrums, der überregionalen Schlaganfallversorgung und der Notfallversorgung kardiovaskulärer Notfälle rund um die Uhr bereit für die Erstversorgung von Patienten in lebensbedrohlichen Situationen. Zu diesen zählen auch schwere Infektionen, Vergiftungen oder Blutungen aus dem Magen-Darm-Bereich. Darüber hinaus erfolgt hier zentral die interdisziplinäre Abklärung aller Patienten, die ungeplant ärztliche, pflegerische oder psychosoziale Hilfe benötigen. Die Rettungsdienste der Region können die Notaufnahme 365 Tage im Jahr für eine Weiterversorgung aller ihrer Patienten erreichen. In ca. 43.000 Fällen pro Jahr suchen Patienten und ihre Angehörigen Hilfe in der Notaufnahme – und werden rund um die Uhr individuell gemäß den persönlichen, medizinischen und pflegerischen Bedürfnissen betreut.

Alle Patienten werden systematisch nach einem validierten und international etablierten Ersteinschätzungsverfahren von den Notfallkoordinatoren evaluiert, die anhand der Krankheitsschwere die benötigten Ressourcen abschätzen. Die Behandlung erfolgt in der Reihenfolge der Erkrankungs- oder Verletzungsschwere.

Den Koordinatoren sowie dem ZNA-Manager obliegt das Bettenmanagement, welches zentral für das ganze Klinikum für alle nicht elektiven Aufnahmen durchgeführt wird.

Bleiben Sie mit uns in Kontakt - Ihre Fragen und Anregungen sind uns wichtig!

Jetzt Kontakt aufnehmen →