Telefon der Zentrale

(0661) 84 - 0

Telefon der Notaufnahme

(0661) 84 - 6145

Pacelliallee 4, 36043 Fulda
Anfahrt planen

Ehrung für verdiente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Aktuelles
03.07.2019
DSC 9817

Langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikums Fulda wurden im Rahmen der feierlichen Jubilar-Veranstaltung geehrt und ausgezeichnet. 7 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter feiern ihr 40-jähriges und 18 ihr 25-jähriges Jubiläum im öffentlichen Dienst. 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden in den Ruhestand verabschiedet.

Priv.-Doz. Dr. Thomas Menzel, Vorstand des Klinikums Fulda, begrüßte die zahlreich erschienenen Jubilare, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie alle Gäste und nutze den feierlichen Rahmen, um den Jubilaren seinen Dank und seine Anerkennung für ihre Arbeit auszusprechen. „Da es heutzutage nicht mehr die Regel ist, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter so lange einem Unternehmen die Treue halten, freue ich mich sehr, heute mit Ihnen zusammen Ihr 25jähriges oder sogar Ihr 40jähriges Dienstjubiläum zu feiern“, so Dr. Menzel. „Ohne Ihr Engagement und Ihre Arbeitsleistung wäre das Klinikum Fulda heute nicht das was es ist,“ betonte er abschließend.

Jörg Zimmer, stellvertretender Betriebsratsvorsitzender, gratulierte auch im Namen des gesamten Betriebsrats und stellte hervor, wie wichtig die langjährige Erfahrung, das Wissen und die Kompetenz der Beschäftigten insbesondere im Krankenhaus seien, um die täglichen Herausforderungen zu bewältigen.

Im Anschluss an die Grußworte stellte Dr. Menzel jeden der zu Ehrenden persönlich vor, fasste den jeweiligen beruflichen Lebenslauf kurz zusammen und überreichte als Zeichen des Dankes Urkunden und Präsente.

Für ihr 40-Jähriges Dienstjubiläum wurden geehrt:

Thomas Gerlach begann 1979 seine Ausbildung am Klinikum Fulda und war bis 2002 als Krankenpfleger tätig. 2002 wurde er freigestelltes Personalratsmitglied und übernahm 2017 den Vorsitz des Betriebsrats.

Claudia Herr absolvierte von 1975 bis 1976 ein Praktikum im Pflegebereich des Klinikums bevor sie ihre Ausbildung zur Kinderkrankenschwester begann und erfolgreich absolvierte.
Seit dem war sie zunächst auf der ehemaligen Station K1A und seit 2010 im Mutter-Kind-Zentrum auf der Station H22 tätig.

Gisela Heumüller ist seit 1978 als Kinderkrankenschwester zunächst auf der Station K2BF und seit Inbetriebnahme des Mutter-Kind-Zentrums in 2010 auf der Station H21 tätig.

Mechtild Mihm absolvierte von 1976 bis 1979 ihre Ausbildung zur Kinderkrankenschwester und wurde anschließend auf der Station 8A übernommen. Von 1986 bis 1991 war sie in der Rufzentrale tätig und wechselte danach erst auf die Station 8A und anschließend auf die Station 8B, auf der sie bis heute tätig ist.

Cornelia Schapals-Lugauer absolvierte nach einem Praktikum in der Chirurgie ihre Ausbildung zur Kinderkrankenschwester und wurde von der Station K1A übernommen. 1989 übernahm sie die Position der Stationsleitung die sie bis heute, nach Inbetriebnahme des Mutter-Kind-Zentrums, auf der Station H22 inne hat.

Cornelia Schwab absolvierte von 1976 bis 1979 ihre Ausbildung zur Kinderkrankenschwester und wurde danach auf der Station K0 übernommen. In 1984 übernahm sie die Stationsleitung der ehemaligen K0. Mit Inbetriebnahme des Mutter-Kind-Zentrums wechselte sie in 2010 auf die Station H23 und ist seit 2011 in der Kinderambulanz tätig.

Gabriele Smith arbeitet seit 1979 als Medizinisch-technische Radiologie Assistentin (MTRA) in der Radiologie des Klinikums und ist seit 30 Jahren dort in der Strahlentherapie tätig.

Für ihr 25-Jähriges Dienstjubiläum wurden geehrt:

Martina Borutta ist seit 1994 als Krankenschwester auf der Station 3A, tätig.

Silja Deisenroth ist seit 1994 als Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte (PKA) in der Apotheke des Klinikums tätig.

Ilknur Franco absolvierte von 1990 bis 1994 ihre Ausbildung zur Krankenschwester und war anschließend bis 2003 auf der Station 5B tätig. Seit 2003 arbeitet sie in der Onkologie.

Kathrin Fries begann 1994 als Stationssekretärin in der Medizinischen Klinik III. 2006 übernahm sie Tätigkeiten im Bereich der Medizinischen-Dokumentations-Arbeiten und ist seit 2015 als Medizinische Kodierfachkraft im Erlösmanagement tätig.

Christina Halsch begann 1990 als Zugbegleiterin der Bundesbahn ihre Tätigkeit im öffentlichen Dienst. 1991 wechselte sie in die Zentralsterilisation des Klinikums Fulda und ist seit 2006 als Stationshilfe in der Funktionsdiagnostig tätig.

Dr. med. Gunter Isselstein startete 1992 als Arzt im Praktikum in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums. Nach seiner Promotion arbeitete er als Assistenzarzt in der Kinderklinik und erhielt 1999 seine Anerkennung als Facharzt für Kinderheilkunde. 2002 wurde er zum Oberarzt der Kinderklinik
ernannt.

Sabine Jordan absolvierte nach einem Praktikum im Pflegebereich von 1991 bis 1994 ihre Ausbildung zur Krankenschwester und wurde auf der Station U1E übernommen. Nach den Einsätzen auf den Stationen ITZ und U1E wechselte sie 2009 in die Zentrale Notaufnahme, in der sie bis heute tätig ist.

Dorothea Killer begann ihre Tätigkeit im öffentlichen Dienst 1993 als Medizinisch-technische Laboratoriums Assistentin (MTLA) im Klinikum Wetzlar. 2009 wechselte sie ins Klinikum Fulda und ist seit dem im Institut für Laboratoriumsmedizin tätig.

Kornelia Kircher begann ihre Tätigkeit im öffentlichen Dienst als Köchin in Vorarbeiterunktion in der Klinik Dr. Poeschel, die später in das Klinikum Fulda überging. In 2012 wechselte sie in den Bereich Versorgungsassistenz und ist seit 2013 im Patientenbegleitdienst tätig.

Eva Kucharek ist seit 1993 als Gesundheits- und Krankenpflegerin auf der Station 7B bis heute tätig.

Jacek Peter Lewicki begann 1994 als Krankenpfleger im OP in der Klinik für Herz-Thorax-Chirurgie und der Gefäßchirurgie. Seit 2018 ist er die Funktion der pflegerischen Leitung im OP-Bereich inne.

Beate Mewißen begann 1994 ihre Tätigkeit im öffentlichen Dienst als Krankenschwester im Kreiskrankenhaus Bad Berleburg und wechselte 1999 als Krankenschwester auf die Station 5B des Klinikums Fulda. 2001 über-nahm sie bis heute die Stationsleitung der Station 1A.

Sandra Rüther absolvierte nach einem Praktikum im Pflegebereich von 1987 bis 1990 ihre Ausbildung zur Krankenschwester im Klinikum Fulda und wurde von der Station 6A übernommen. 1992 wechselte sie auf die Station 5AI und 2004 auf die Station 2A. Seit 2006 ist sie in der Chirurgischen Ambulanz tätig.

German Scholz begann seine Tätigkeit im öffentlichen Dienst 1989 als Zeitsoldat. 1998 begann er als MTRA in der Radiologie im Klinikum Fulda. Seit 2002 ist er leitender MTRA in der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie am Klinikum Fulda.

Corina Ullrich absolvierte von 1991 bis 1994 ihre Ausbildung zur Kinderkrankenschwester am Klinikum Fulda und wurde im Anschluss von der Station 8A übernommen. Seit 1998 ist sie auf der Station 8B bis heute tätig.

Dr. Meinolf Voß begann 1994 seine Tätigkeit im öffentlichen Dienst als Assistenzarzt an der Universitätsklinik Aachen, an der er 2000 zum Oberarzt der Klinik für Thorax,- Herz und Gefäßchirurgie ernannt wurde. In dieser Position wechselte er 2002 an das Universitätsklinikum Göttingen, bevor er 2007 als leitender Oberarzt der Klinik für Herz-Thorax-Chirurgie an das Klinikum Fulda wechselte.

Silke Weishahn begann ihre Tätigkeit im öffentlichen Dienst 1994 als Stationshilfe im Seniorenzentrum St. Vincenz. Seit 2004 ist sie im Klinikum Fulda als Küchenhilfe tätig.

Alexandra Witzel absolvierte von 1991 bis 1994 ihre Ausbildung zur Kinderkrankenschwester im Klinikum Fulda und wurde da-nach von der Station 8A/8B übernommen, auf der sie bis heute tätig ist. Seit 10 Jahre ist sie zusätzlich in der Schwangerenambulanz tätig.

In den Ruhestand wurde verabschiedet:

Petra Buresch (Verpflegungsdienst und Post-stelle/Archiv), Margaretha Fink (Küche), Christiane Finke (Krankenschwester in der Zentrale Notaufnahme), Sabine Gerlach (Krankenschwester der Station R1N), Dr. med. Harald Häußler-Mischling (Facharzt des MVZ für Diagnostik), Herbert Korinth (Krankenpfleger der Station 5AI), Ingrid Reinhard (Kinderkranken-schwester der Station H21 des Mutter-Kind-Zentrums, Milchküche), Ingeborg Retsch-Homolka (Leiterin des Schreibbüros), Carolin Schmitt (Mitarbeiterin im Erlösmanagement) Gabriele Schütz (Krankenschwester der Station 2A), Irene Vogel (stellv. Wäschereileiterin der Wäscherei), Klaudia Weber (Krankenschwester der Station 4A), Hilde Wehner (Stationshilfe der Station 5AI), Doris Wingenfeld (Apothekenhelferin in der Apotheke des Klinikums Fulda), Brunhilde Ziegler (Pflegehelferin der Station 6A)

Fotonachweis: Klinikum Fulda

Bleiben Sie mit uns in Kontakt - Ihre Fragen und Anregungen sind uns wichtig!

Jetzt Kontakt aufnehmen →