Seite übersetzen

Telefon der Zentrale

(0661) 84 - 0

Telefon der Notaufnahme

(0661) 84 - 6147

Pacelliallee 4, 36043 Fulda
Anfahrt planen

Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP)

Die Klinikum Fulda gAG ist ein sicherer Partner im Bereich der fachgerechten Sterilgutaufbereitung.

Die Aufbereitungsabteilung für Medizinprodukte (AEMP) leistet einen wichtigen Beitrag bei der Patientenversorgung.
Zu den Aufgaben einer AEMP gehören der Transport, die Reinigung, die Desinfektion, die Pflege, die Sortierung, die Sterilisation und die Bereitstellung von Medizinprodukten bzw. Instrumenten die am Patient angewendet werden.

Eine Risikobewertung der Medizinprodukte bzw. Instrumente erfolgt nach Vorgabe der EU-Verordnung für Medizinprodukte (MDR) und der entsprechenden Tabelle der letzten aktuellen gemeinsamen Empfehlung von der KRINKO (Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention) beim RKI (Robert-Koch-Institut) und des Bundesinstitutes für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM). Dabei wird mittels Einstufung der Medizinprodukte bzw. Instrumente festgelegt, wie diese aufbereitet werden müssen, um eine Übertragung von pathogenen Krankheitserregern zu verhindern.

Die Klinikum Fulda gAG hat ein Qualitätsmanagementsystem für die Aufbereitung von Medizinprodukten eingeführt, und ist nach den Vorgaben der IN EN ISO 13485:2016 inkl. KRINKO/BfArM für die Aufbereitung nach Kritsch C zertifiziert.

Die qualitätssichernden Maßnahmen dienen dazu, einwandfrei aufbereitete Medizinprodukte für eine optimale Patientenversorgung bereit zu stellen und somit ein hohes Maß an Sicherheit für Patienten und Mitarbeiter zu gewährleisten.

Um eine vollständige Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten werden alle Versorgungsprozesse durch ein Instrumentenmanagementsystem lückenlos dokumentiert. Diese dienen dann auch zur Abrechnungsgrundlage der erbrachten Dienstleistung.

Bleiben Sie mit uns in Kontakt - Ihre Fragen und Anregungen sind uns wichtig!

Jetzt Kontakt aufnehmen →