Telefon der Zentrale

(0661) 84 - 0

Telefon der Notaufnahme

(0661) 84 - 6145

Pacelliallee 4, 36043 Fulda
Anfahrt planen

Patientensicherheit

Die Sicherheit der Patienten am Klinikum Fulda ist allen Mitarbeitern sehr wichtig. Zahlreiche Maßnahmen tragen dazu bei, dass sich die Patienten sicher fühlen können, beispielsweise:

  • „OP-Sicherheits-Checkliste“
    Verwechslungen bei chirurgischen Eingriffen kommen zwar sehr selten vor, sind aber unbedingt zu vermeiden. Daher wird entsprechend den Empfehlungen des Aktionsbündnisses Patientensicherheit mehrfach vor einem chirurgischen Eingriff überprüft, ob wirklich der richtige Eingriff am richtigen Patienten vorgenommen wird. Durch die „OP-Sicherheits-Checkliste“ werden alle Prozessschritte vor und nach der Operation geprüft.
  • „Aktion Saubere Hände“
    Hygiene hat einen hohen Stellenwert im Klinikum Fulda. Die „Aktion Saubere Hände“ ist eine nationale Kampagne zur ständigen Verbesserung der Händedesinfektion in deutschen Gesundheitseinrichtungen. Das Klinikum Fulda beteiligt sich seit mehreren Jahren an der Aktion.
  • Ernstfallkonzept
    Auch für das Risiko einer Großschadenslage (z.B. Brand, Massenanfall von Verletzten) ist das Klinikum Fulda gewappnet. Entsprechende Planungen für den Ernstfall liegen vor, Verantwortliche sind benannt und Abläufe definiert.
  • Critical Incident Reporting System (CIRS)
    Einen wesentlichen Beitrag zur Patientensicherheit liefert eine Unternehmenskultur, in der offen über Fehler gesprochen werden kann. Aus diesem Grund hat das Klinikum fulda ein Fehlermeldesystem, in der Fachsprache CIRS genannt, eingeführt. Alle Mitarbeiter können hierüber Ereignisse melden, bei denen es beinahe zu einem Schadensereignis gekommen wäre. Diese Meldungen werden analysiert und es erfolgt ein Lernprozess, wie die Patientensicherheit weiter erhöht und Fehlern vorgebeugt werden kann.
  • Projekt „Sicher im Krankenhaus“
    In Zusammenarbeit mit dem Hessischem Ministerium für Soziales und Integration, dem Aktionsbündnis Patientensicherheit, dem Universitätsklinikum Bonn und der Techniker Krankenkasse erstellt das Klinikum Fulda eine Broschüre über Sicherheit im Krankenhaus zur noch besseren Information der Patienten.
  • Strukturiertes Risikomanagement
    Regelmäßig finden Risikokonferenzen zur Besprechung von Risikofaktoren, Findung von Maßnahmen und Nachverfolgung eingeleiteter Aktionen statt.

Am Wichtigsten für die Patientensicherheit sind jedoch die Ausbildung und die Aufmerksamkeit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Tagtäglich tragen diese durch ihr Engagement zur Sicherheit der Patienten bei. Wichtig für den stationären Aufenthalt ist: Wenn Sie einmal etwas nicht verstanden haben oder unsicher sind, sprechen Sie unsere Mitarbeiter an!

Bleiben Sie mit uns in Kontakt - Ihre Fragen und Anregungen sind uns wichtig!

Jetzt Kontakt aufnehmen →