Telefon der Zentrale

(0661) 84 - 0

Telefon der Notaufnahme

(0661) 84 - 6147

Pacelliallee 4, 36043 Fulda
Anfahrt planen

Prof. Dr. Repp in ZDF-Dokumentation 37°: Eine Handvoll Hoffnung – Frühchen kämpfen sich ins Leben

Aktuelles
10.03.2020
PD 5 File 002

Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Direktor Prof. Dr. Reinald Repp, des Klinikums Fulda ist am Dienstag, 10. März 2020, 22.15 – 22.45 Uhr, in der ZDF-Dokumentation 37° zu dem Thema „Eine Handvoll Hoffnung – Frühchen kämpfen sich ins Leben“.

Kinder, die vor der vollendeten 37. Schwangerschaftswoche das Licht der Welt erblicken, gelten als Frühchen. Kommt ein Frühchen zur Welt, sind die Eltern oftmals hilflos. Bundesweit kamen 2018 fast 788.000 Kinder zur Welt – davon jedes elfte als Frühchen.
Die 37 Grad-Autorin Antje Diller-Wolff begleitete für die Fernsehdokumentation drei Familien mit ihren Frühgeborenen. Unter anderem wurde auch eine Familie begleitet, deren Kinder nach 23 Schwangerschaftswochen – und somit 17 Wochen zu früh – in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Fulda zur Welt kamen.

Link zur ZDF-Sendung 37°, Dienstag, 10.03.2020, 22.15 Uhr

Bleiben Sie mit uns in Kontakt - Ihre Fragen und Anregungen sind uns wichtig!

Jetzt Kontakt aufnehmen →