Telefon der Zentrale

(0661) 84 - 0

Telefon der Notaufnahme

(0661) 84 - 6147

Pacelliallee 4, 36043 Fulda
Anfahrt planen

Harnröhrenstrikturen

Einfache kurzstreckige Harnröhrenengen werden meist mittels endoskopischen Verfahren behandelt, d. h. durch die Harnröhre erfolgt die Schlitzung der kurzstreckigen, narbigen Enge. Bei komplexeren Fällen kommen offen-operative Rekonstruktionsverfahren zum Einsatz, wie z. B. eine Mundschleimhaut-Onlay-Transplantation oder ein Mesh-Graft (Spalthaut). In seltenen Fällen bei rezidivierenden, mit den oben beschriebenen Verfahren nicht behebbaren Engen bieten wir als alternative Harnableitungsform ein katheterisierbares kontinentes Stoma an.

Bleiben Sie mit uns in Kontakt - Ihre Fragen und Anregungen sind uns wichtig!

Jetzt Kontakt aufnehmen →