Telefon der Zentrale

(0661) 84 - 0

Telefon der Notaufnahme

(0661) 84 - 6145

Pacelliallee 4, 36043 Fulda
Anfahrt planen

Herzrhythmusstörungen

Unter Herzrhythmusstörungen fasst man alle angeborenen oder erworbenen Störungen der elektrischen Leitung im Herzen zusammen. Sie können einen zu schnellen (tachykard) oder zu langsamen (bradykard) Puls zur Folge haben. Man unterscheidet zwischen gutartigen (z.B. Vorhofflimmern) oder möglicherweise lebensbedrohlichen (z.B. Kammerflimmern) Herzrhythmusstörungen. Die Elektrophysiologie befasst sich mit der Diagnose und Behandlung von Herzrhythmusstörungen. In bestimmten Fällen ist je nach Art der Störung eine chirurgische Intervention  (z.B. Herzschrittmacher- oder Defibrillatorimplantation) notwendig.

  • Diagnostik und interventionelle Therapie von Herzrhythmusstörungen
  • Behandlung und Nachsorge mit allen modernen Herzschrittmachern und Defibrillatoren (ICD)
  • Eventrecorder zum Nachweis seltener Rhythmusstörungen
  • Rhythmuschirurgie
  • Elektrische Kardioversion

Spezialberatung Herzrhythmusstörungen

Dr. med. Joachim Krug
Leiter der Abteilung Elektrophysiologie

Sekretariat:
Frau Elena Gottschalk
Telefon: (0661) 84-84-5382
Telefax: (0661) 84-84-5383

E-Mail: Elektrophysiologie@klinikum-Fulda.de

Bleiben Sie mit uns in Kontakt - Ihre Fragen und Anregungen sind uns wichtig!

Jetzt Kontakt aufnehmen →