Telefon der Zentrale

(0661) 84 - 0

Telefon der Notaufnahme

(0661) 84 - 6145

Pacelliallee 4, 36043 Fulda
Anfahrt planen

Überlastungsschäden der Sehnen und Sehnenansätzen (Tendinopathien und Insertionstendinopathien)

Überlastungsschäden der Sehnen (z. B. der Achillessehne als Achillodynie) oder der Sehnenansätze (z. B. am der Ferse mit einer Verkalkung, die im Schuh die Haut irritiert) und auch der sogenannte Fersensporn (Plantarfasziitis) werden zunächst konservativ mittels Schonung ev. mit Ruhigstellung, Einlagenversorgung und gezielten Übungsbehandlungen therapiert. Sind diese ausgereizt, können operative Therapien wie Sehnenrevisionen mit Entfernung entzündeter Sehnenschleimhaut (Synovektomie), Verkürzung und Verstärkung oder Rekonstruktion der Sehnen durch eine Naht notwendig werden. Dabei muss in vielen Fällen die zugrunde liegende Fehlstellung des Fußes oder Gelenkinstabilität berücksichtigt werden. So sind sehr häufig auch Achskorrekturen oder Gelenkstabilisierung bis hin zu Gelenkversteifungen indiziert.

Bleiben Sie mit uns in Kontakt - Ihre Fragen und Anregungen sind uns wichtig!

Jetzt Kontakt aufnehmen →