Telefon der Zentrale

(0661) 84 - 0

Telefon der Notaufnahme

(0661) 84 - 6147

Pacelliallee 4, 36043 Fulda
Anfahrt planen

Botulinumtoxinbehandlung

Botulinumtoxin ist das stärkste uns bekannte Gift. Es wird durch das Bakterium Clostridium botulinum produziert und kann nach Verzehr verdorbener Lebensmittel zu einer tödlichen Vergiftung führen. In geringsten Dosen kann man das Toxin therapeutische nutzen. Durch das Toxin wird die Acetylcholinausschüttung aus den praesynaptischen Vesikeln blockiert und dadurch die Impulsübertragung der Nerven auf und Drüsen blockiert. Der Augenarzt A.B. Scott aus San Francisco nutzte als erster das Gift zur Behandlung des Schielens. Zu einem breiteren Einsatz kam es erst ca. 10 Jahre später. Anfang der 80er Jahre begannen erste Arbeitsgruppen mit dem therapeutischen Einsatz auch bei neurologischen Erkrankungen, beim Blepharospasmus, dem Hemispasmus fazialis und bei komplexeren Dystonien (z.B. Torticollis spasmodicus). Seit ca. 10 Jahren wird Botulinumtoxin in der Klinik für Neurologie der Klinikum Fulda therapeutisch eingesetzt.

Bleiben Sie mit uns in Kontakt - Ihre Fragen und Anregungen sind uns wichtig!

Jetzt Kontakt aufnehmen →