Telefon der Zentrale

(0661) 84 - 0

Telefon der Notaufnahme

(0661) 84 - 6147

Pacelliallee 4, 36043 Fulda
Anfahrt planen

Darstellung von Hohlräumen und Gangsystemen

Gangsysteme des Körpers lassen sich durch Eingabe von Kontrastmittel sichtbar machen. Für die Darstellung der Tränenwege (Dakryozystografie) führt man eine dünne Kanüle in das Tränenpünktchen ein, bei der Darstellung von Gängen der Speicheldrüsen (Sialografie) sondiert man in der Mundhöhle den Ausführungsgang der entsprechenden Drüse. Anschließend injiziert man vorsichtig wenige Milliliter Kontrastmittel und fertigt Aufnahmen in Subtraktionstechnik (DSA) an. Mittels der Tränenwegsdarstellung sucht man nach Abflusshindernissen bei Patienten mit Tränenträufeln. Die Sialografie dient hauptsächlich der Suche nach Speichelsteinen und der Darstellung von chronisch-entzündlichen Erkrankungen.

Patientenvorbereitung: Keine besondere Patientenvorbereitung notwendig. Die Untersuchung kann ambulant durchgeführt werden.

Bleiben Sie mit uns in Kontakt - Ihre Fragen und Anregungen sind uns wichtig!

Jetzt Kontakt aufnehmen →