Telefon der Zentrale

(0661) 84 - 0

Telefon der Notaufnahme

(0661) 84 - 6147

Pacelliallee 4, 36043 Fulda
Anfahrt planen

Harninkontinenz

Die Therapie der Inkontinenz richtet sich nach der Art der Inkontinenz. Eine gute Therapie lässt sich nur nach einer ausführlichen Anamnese und Diagnostik etablieren.

Bei Kindern kommen sowohl verhaltenstherapeutische Methoden, wie auch medikamentöse Therapien in Frage.

Bei einer Belastungsinkontinenz im Erwachsenenalter steht als Therapieverfahren das Beckenbodentraining für beide Geschlechter zur Verfügung. Bei Frauen mit einer zusätzlichen Senkung der Gebärmutter erfolgt eine operative Aufhängung des Gebärmutterhalses, bzw. der Vagina am Kreuzbein (Kolposakropexie), in bestimmten Fällen in Kooperation mit den Gynäkologen durch ein Pessar. In Fällen der Belastungsinkontinenz ohne Senkung ist die Therapie der Wahl die operative Anlage eines „Bändchens“ oder eine Beckenbodenrekonstruktion. Insbesondere die Anlage eines Bändchens (TVT oder TOT) ist ein minimal-invasiver Eingriff von ca. 15 Minuten Dauer, der bei richtiger Indikation eine Erfolgschance von mehr als 90% kompletter Heilung beinhaltet.

Bei männlichen Betroffenen besteht die Möglichkeit, ein adjustierbares oder starres Band unter die Harnröhre zu implantieren, um den Beckenboden zu unterstützen oder den Patienten mit einem künstlichen Schließmuskel zu versorgen. Alle diese operativen Techniken führen wir in der urologischen Klinik durch.

Eine Dranginkontinenz wird medikamentös behandelt. Sollte diese Therapieform nicht ausreichen, kann zusätzlich oder stattdessen eine Injektion von Botulinum Toxin (Botox ®)in die Harnblase erfolgen, welche den Patienten über einen Zeitraum von max. 6-8 Monaten die Beschwerden beseitigt oder zumindest lindert. Danach kann die Injektion wiederholt werden.

  • Prof. Dr. Kälble live in der TV-Sendung „service:gesundheit“ zu dem Thema:
    Inkontinenz – Hilfe bei ungewolltem Harnverlust

23.11.2017 | 18:50 | hr-fernsehen | service: Gesundheit | http://programm.ard.de/TV/hrfernsehen/service–gesundheit/eid_28108385331574

Bleiben Sie mit uns in Kontakt - Ihre Fragen und Anregungen sind uns wichtig!

Jetzt Kontakt aufnehmen →