Telefon der Zentrale

(0661) 84 - 0

Telefon der Notaufnahme

(0661) 84 - 6145

Pacelliallee 4, 36043 Fulda
Anfahrt planen

Erkrankungen der Herzklappen  und Aorta

Herzklappen sind Ventile, die dafür sorgen, dass das Blut nur in einer Vorwärtsbewegung in unserem Körper zirkuliert. Erkranken die Herzklappen, können sie entweder zu eng (Stenose) oder undicht (Insuffizienz) werden. Je nachdem welche Herzklappe betroffen ist oder wie sich der Defekt präsentiert, kann die Klappe repariert (Rekonstruktion) werden. Ist eine Wiederherstellung nicht möglich, erfolgt der Ersatz der erkrankten Herzklappe mit biologischen Klappen oder mechanischen Herzklappenprothesen.

Die Aorta (Hauptschlagader) ist das größte Blutgefäß im menschlichen Körper. Die häufigste Erkrankung der Aorta ist eine Schwächung des elastischen Gewebes der Gefässwand, die zu einer Ausweitung (Aneurysma) der Aorta führt. Ein Aortenaneurysma kann in allen Abschnitten vorkommen und auch andere Strukturen wie zum Beispiel die Aortenklappe einbeziehen. Bei einem Aortenaneurysma besteht immer die Gefahr eines inneren (Dissektion) oder äusseren (Ruptur) Risses mit entsprechend lebensbedrohlichen Blutungskomplikationen.

  • Kathetergestütztes Einsetzen von Herzklappen („Aortenklappenstent“, TAVI)
  • Konventionelle Herzklappenchirurgie
  • Minimal-invasive und rekonstruktive Herzklappenchirurgie
  • Chirurgie der Thoraxaorta

Spezialberatung Herzklappenerkrankung

Dr. med. Margit Niethammer, MBA
Ltd. Oberärztin der Medizinischen Klinik I (Kardiologie)

Dr. med. Christian Sellin
Oberarzt der Klinik für Herz- und Thoraxchirurgie

Sekretariat
Frau Elvira Reinhardt
Telefon: (0661) 84-5393
Telefax: (0661) 84-5383
E-Mail: Herzklappen@klinikum-Fulda.de

 

Bleiben Sie mit uns in Kontakt - Ihre Fragen und Anregungen sind uns wichtig!

Jetzt Kontakt aufnehmen →