Telefon der Zentrale

(0661) 84 - 0

Telefon der Notaufnahme

(0661) 84 - 6145

Pacelliallee 4, 36043 Fulda
Anfahrt planen

Zentrale Notaufnahme

Qualität

Medizinisch-technische und räumliche Ausstattung

In der Zentralen Notaufnahme des Klinikums Fulda steht eine ausreichende Anzahl von Behandlungsplätzen zur Verfügung, damit mehrere parallel eintreffende Patienten versorgt werden können. Es stehen in der Zentralen Notaufnahme 19 Akutbehandlungsplätze zur Verfügung, die mit Überwachungseinheiten auf IMC-Niveau sowie EDV-Arbeitsplätzen nach modernstem Standard ausgestattet sind. Für schwersterkrankte oder –verletzte Patienten sind in zwei Schockräumen speziell ausgestattete Behandlungseinheiten verfügbar, die über einen direkten Zugang zum Notfall-Computertomographen verfügen. Intensivmedizinische Maßnahmen (z.B. Beatmung, Herzkreislauftherapie, invasive Kreislaufüberwachung) können an allen Behandlungsplätzen durchgeführt werden.

Neben der Anbindung an die leistungsstarke Labordiagnostik des Klinikums stehen in der Zentralen Notaufnahme drei Sonographiegeräte zur bildgebenden Diagnostik des Bauchraumes, des Brustkorbes und des Herzens zur Verfügung. Darüber hinaus werden konventionelle Röntgenuntersuchungen des Brustkorbs bzw. des Bauchraumes in der naheliegenden Radiologie angefertigt, können in speziellen Fällen aber auch direkt in einer der Akutbehandlungskabinen erfolgen, und werden mittels eines modern vernetzten Röntgenbildbetrachtungssystems (PACS) übermittelt. Sollten eine Computertomografie oder eine Magnetresonanztomografie notwendig werden, können diese ebenfalls kurzfristig durchgeführt werden.

Qualitätssicherung

Da die Notaufnahme zu den Bereichen eines Krankenhauses mit hohem Risikoprofil gehört, legen wir besonderen Wert auf eine Qualitätssicherung im Rahmen unseres Qualitäts- und Risikomanagements. Die Nutzung einer leistungsfähigen EDV ebenso wie die Einhaltung von Verfahrensanweisungen und Leitlinien, Überprüfung der Zielvorgaben und die regelmäßige Auswertung der Ergebnisse in Hinblick auf die gesetzten Ziele ermöglichen eine hohe Qualität der notfallmedizinischen Versorgung. Die Patientenversorgung wird nach internationalen Standards mit Anpassung an das regionale Umfeld sowie die etablierten Erfordernisse im Klinikum Fulda durchgeführt.

Die Ärzte unseres Notaufnahmeteams nehmen regelmäßig an innerklinischen sowie externen Fortbildungen teil und sind insbesondere in der Versorgung von lebensbedrohlich erkrankten Patienten geschult. Die Ärzte arbeiten in einem geregelten 3-Schicht-System. Dadurch werden überlange Schichten und Überlastung der Ärzte vermieden.

Zudem legen wir Wert auf die Einhaltung der Hygienestandards. Diese werden durch regelmäßige Begehungen nachgehalten.

Bleiben Sie mit uns in Kontakt - Ihre Fragen und Anregungen sind uns wichtig!

Jetzt Kontakt aufnehmen →