Telefon der Zentrale

(0661) 84 - 0

Telefon der Notaufnahme

(0661) 84 - 6145

Pacelliallee 4, 36043 Fulda
Anfahrt planen

Psychiatrie und Psychotherapie

Tagesklinik

Die Tagesklinik ist eine teilstationäre Einrichtung, die ein Bindeglied zwischen ambulanter und vollstationärer psychiatrischer Behandlung darstellt. Die Patienten kommen jeweils von Montag bis Freitag von 08.00 – 16.00 Uhr in die Tagesklinik und leben ansonsten weiter zu Hause. Ihre sozialen Bezüge bleiben damit erhalten und können verstärkt in die Behandlung einbezogen werden. Insofern ist die Tagesklinik eine sozialpsychiatrische und gemeindenah orientierte Einrichtung und somit wichtiger Bestandteil des psychosozialen Netzes. Aus diesem Grund wird auf eine enge Kooperation mit den verschiedensten sozialpsychiatrischen Institutionen der Region besonderen Wert gelegt.

Indikationen:

Wir behandeln erwachsene Patienten (ab 18 Jahren), die an einer seelischen Erkrankung leiden, wenn sich eine ambulante Therapie nicht mehr als ausreichend erweist, eine vollstationäre Behandlung aber nicht (mehr) notwendig ist. Stationäre Patienten können zur Stabilisierung in der Tagesklinik weiter behandelt werden. Oft kann eine vollstationäre Klinikbehandlung durch die tagesklinische Behandlung verkürzt oder vermieden werden. Therapeutischer Schwerpunkt der Tagesklinik Fulda ist die Behandlung von Psychosen, affektive Erkrankungen (Depressionen, bipolare Störungen), Angsterkrankungen, Belastungsreaktionen und Persönlichkeitsstörungen.

Behandlungsangebote:

  • Fachärztliche und (test)psychologische Diagnostik
  • Einzel- und Gruppenpsychotherapie
  • Medikamentöse Behandlung
  • Stressbewältigung und Entspannung
  • Psychoedukation
  • Soziales Kompetenztraining
  • Kognitives Training am PC
  • Lebenspraktisches Training
  • Ergotherapie und Gestaltungstherapie
  • Bewegungstherapie
  • Beratung bei sozialen Problemen
  • Unterstützung zur beruflichen Reintegration
  • Angehörigengespräche

Voraussetzungen:

Die Patienten sollten mit der Aufnahme in der Tagesklinik einverstanden sein und den Weg in die Tagesklinik regelmäßig bewältigen können. Nicht behandelt werden können Patienten mit akuten Suchterkrankungen, schwer pflegebedürftige Patienten mit hirnorganischen Beeinträchtigungen sowie Patienten mit akuter Selbst- oder Fremdgefährdung.

Zuweisung:

Der behandelnde Arzt (Hausarzt, Facharzt oder Klinikarzt) weist die Patienten der Tagesklinik zu. Zunächst findet ein Vorgespräch statt, in dem die Ziele und Erwartungen besprochen werden. Zur Erleichterung der Behandlung und Vermeidung unnötiger Kosten bitten wir, vorhandene Vorbefunde zur Aufnahme mitzubringen. Bei der Aufnahme lernen Sie Ihren Therapeuten und eine weitere therapeutische Bezugsperson kennen, die Sie während Ihrer Behandlung begleiten.

Behandlungsteam:

Das multiprofessionelle Team der Tagesklinik setzt sich aus Mitarbeitern aus dem pflegerischen, ärztlichen, psychologischen, sozialpädagogischen, ergotherapeutischen und bewegungstherapeutischen Bereich zusammen.

Lokalisation:

Die Tagesklinik befindet sich in den Räumen der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie im Untergeschoss. Insgesamt stehen derzeit 17 Behandlungsplätze zur Verfügung. Aus der Stadt ist die Tagesklinik mit dem Bus (Linie 1, 2, 9A und 9B, Haltestelle Klinikum West/Ost) zu erreichen.

Kontaktaufnahme:

Die Tagesklinik ist montags bis freitags, von 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr telefonisch erreichbar.

Tel.: (06 61) 84 – 57 51
Fax: (06 61) 84 – 57 22
E-Mail: tagesklinik.psy@​klinikum-fulda.de

Therapeutischer Leiter: Herr Dr. rer. soc. R. Mangold

Bleiben Sie mit uns in Kontakt - Ihre Fragen und Anregungen sind uns wichtig!

Jetzt Kontakt aufnehmen →