Seite übersetzen

Telefon der Zentrale

(0661) 84 - 0

Telefon der Notaufnahme

(0661) 84 - 6147

Pacelliallee 4, 36043 Fulda
Anfahrt planen

Medizinische Klinik I

Koronare Herzkrankheit & Herzinfakt

Die koronare Herzkrankheit – auch KHK genannt – zählt weltweit zu den häufigsten Herzerkrankungen. Sie kann zu Beschwerden im Brustraum (Angina Pectoris) führen oder sogar einen Herzinfarkt auslösen.

Chest Pain Unit – Diagnose und Therapie akuter Brustschmerzen
Unsere Chest Pain Unit (engl. für Brustschmerz-Einheit) ist eine wesentliche Anlaufstelle für Patienten mit akuten Brustschmerzen. Patienten mit Beschwerden im Brustbereich erhalten auf der Spezialstation innerhalb kürzester Zeit eine auf den aktuellsten Leitlinien basierende, standardisierte kardiologische Diagnostik und Behandlung. In kurzer Zeit kann festgestellt werden, ob eine bedrohliche Erkrankung wie beispielsweise ein Herzinfarkt (akutes Koronarsyndrom) vorliegt oder andere schwerwiegende Ursachen für die Brustschmerzen. Im Falle des V.a. eine Durchblutungsstörung der Herzkranzgefäße oder gar eines Herzinfarktes wird von der Chest Unit aus die notwendige Behandlung im Herzkatheterlabor in die Wege geleitet.

Herzkatheterlabor
Die Untersuchung und Behandlung von Patienten mit einer Herzkrankheit ist zentrale Aufgabe unseres ärztlichen und pflegerischen Teams in den Herzkatheterlaboren. Die dort durchgeführten Untersuchungen ermöglichen uns, das Herz und die Blutgefäße der Patienten zu betrachten und koronare Herzkrankheiten sowie Erkrankungen der Herzklappen oder Hauptschlagader (Aorta) auszuschließen bzw. nachzuweisen.

  • Das sind unsere Verfahren und Therapien:
  • Linksherzkatheter zur Darstellung der Herzkranzgefäße
  • Perkutane Koronarintervention / Stentimplantation
  • Behandlung von Herzinfarkten (24 Stunden an 7 Tagen)
  • Behandlung von komplexen Läsionen inkl. Rotablation
  • Funktionelle Testungen von Engstellen (FFR / iwFR)
  • Analyse von Gefäßwandveränderungen mittels intrakoronarer Bildgebung (OCT, IVUS)
  • Herzunterstützungssysteme (Impella, HeartMate)
  • Rechtsherzkatheter

Entscheidung im Herz-Team – Individuelle Therapie für jeden Patienten
Das Ergebnis einer Herzkatheteruntersuchung ist maßgeblich für die Entscheidung, ob zur Wiederherstellung des Blutflusses (Revaskularisation) eine Stentimplantation oder ein herzchirurgischer Eingriff (Bypassoperation) notwendig ist. Oftmals stehen bei Patienten mit Herz- und Gefäßerkrankungen mehrere Behandlungsoptionen zur Diskussion. Die Entscheidung, welche Behandlung für den einzelnen Patienten das beste Therapiekonzept ist, besprechen wir in unserem interdisziplinären Herz-Team . Das Team besteht aus Kardiologen und Herzchirurgen sowie bei Bedarf weiterer Spezialisten. In den wöchentlichen Konferenzen legen wir auch fest, welche Patienten für eine Katheterintervention oder alternativ eine klassische oder minimalinvasive Bypassoperation in Frage kommen.

Kontakt:
Dr. med. M. Niethammer
Telefon: (0661) 84 – 5393
E-Mail: margit.niethammer@klinikum-fulda.de

Bleiben Sie mit uns in Kontakt - Ihre Fragen und Anregungen sind uns wichtig!

Jetzt Kontakt aufnehmen →